Loading

Wohlstand & Umweltschutz: Für die 99 Prozent

placeholder article image
Länder, die wirtschaftlich auf die Förderung von Erdöl angewiesen sind, brauchen Alternativen

Foto: epd/Imago Images

Eigentlich müsste man am Ende dieses Buches verzweifeln. Nicht etwa, weil die Untergangsprophezeiung der Klimakrise, die eine Naturkrise ist, hier besonders stark ausgeführt wird, die typischen Drohszenarien fehlen gänzlich. Sondern weil Heiner Flassbeck auf sehr sachliche Weise ausführt, welche wirtschaftspolitische Herausforderung die Klimakrise darstellt.

Dass die Verzweiflung nicht eintritt, ist der stringenten Argumentationsführung in Der begrenzte Planet und die unbegrenzte Wirtschaft (Westend 2020) zu verdanken. Anders als die Flickenteppiche von kleinen Eingriffen, die die Bundesregierung 2019 als Klimapaket verabschiedet hat, konzentriert Flassbeck sich au…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.