Loading

1989: Auf stille Weise fremd

placeholder article image
Berlin, 1. Juli 1990: Jugendliche demonstrieren für eine eigenständige DDR

Foto: Imago Images

Das Buch Vor den Vätern sterben die Söhne handelt vom Osten, aber im Westen wurde es zum Bestseller. In der DDR blieb es verboten. Thomas Brasch schreibt darin vom Wolf im Bauch, den er sich im Krankenhaus herausoperieren lassen will. „Aber dann sterben Sie auch!“, so die Auskunft des Chirurgen. Das ist das Problem mit der Geschichte: Wir werden sie nur um den Preis der Selbstzerstörung los. Auch Brasch, der nach der Ausbürgerung Wolf Biermanns 1976 die DDR verließ, wurde seinen Vaterhass auf den Funktionär Horst Brasch nie los, anders als seine viel jüngere Schwester Marion, die den Vater aushielt, ja sogar irgendwie verstehen konnte. Vielleicht lebt sie darum heute noch, während ihre …

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.