Loading

Innere Entwicklungen

placeholder article image
Der liberale chinesische Intellektuelle, der mit dem Trumpismus liebäugelt, ist kein unbekanntes Phänomen

Foto: Dominic Steinmann/Keystone/dpa

Im Mai 2018 traf der Freitag Liao Yiwu zum Interview. Gerade war sein Buch Drei wertlose Visa und ein toter Reisepass erschienen, in dem er seine Flucht aus China schilderte. „In China passieren Dinge, die jenseits der Fantasie des besten Schriftstellers sind“, sagte Liao in dem zweistündigen Gespräch und kam auf Ai Weiwei zu sprechen, der damals noch in Berlin lebte: „Vor ein paar Wochen sehe ich plötzlich ein Selfie, auf dem zwei Menschen sich herzen. Das waren Ai Weiwei und Alice Weidel. Hat der Kerl sich nicht gerade noch für Flüchtlinge eingesetzt? Als Schriftsteller beschreibe ich Figuren, die eine innere Entwicklung haben, aber wie…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.