Loading

„Der Rest ist für Sie“

placeholder article image
Richtig Trinkgeld zu geben, ist eigentlich ein Talent. Wer hier nur eine „Serviceleistung“ zu bewerten und belohnen glaubt, hat das Prinzip nicht verstanden

Foto: PEMAX/Imago Images

Das Trinkgeld muss bleiben, schon weil sich beim Trinkgeldtest der Citoyen öfter unfreiwillig als kleiner Bourgeois enttarnt. Da hat bis eben einer noch weltläufig getan, höflich bestellt und ordentlich konsumiert, das blöde Wer-zahlt-Problem formvollendet gelöst, in einem Abwasch jeden Geizverdacht zerstreut. Und dann das: Beim Trinkgeld kommt ein Geiz zum Vorschein, dass man aus den Latschen kippt. Wo sind seine Manieren geblieben? Was sind das für Machtgesten?

Ich habe früher oft gekellnert. Hier eine kleine Typologie, gespeist aus Erfahrung: Da haben wir den passiv-aggressiven Spießer, der schweig…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.