Loading

Frisur als Argument

placeholder article image
„Vergiss Sicherheit. Lebe, wo du fürchtest zu leben. Zerstöre deinen Ruf. Sei berüchtigt.“ (Rumi)

Foto: Universal Pictures

Was wäre, wenn die alten Ägypter schon Fernsehen gehabt hätten? Diese Frage stellt der amerikanische Autor Chuck Klosterman in seinem 2016 erschienenen Essayband What If We’re Wrong? Thinking About the Present As If It Were the Past und bittet darum, sich mal nicht daran aufzuhängen, ob das „technisch möglich“ sei. Das Gedankenexperiment dient ihm dazu, etwas über die Populärkultur unserer Gegenwart herauszubekommen, darüber, was von der Literatur, den Filmen, der Musik, die wir gegenwärtig schätzen und hochhalten, in der Zukunft noch „etwas wert“ sein wird. So scheint es auf der Hand zu liegen, dass uns aus dem Fernsehen des alten Ägypten am meisten die Nac…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.