Loading

Schönes neues Land

placeholder article image

Illustration: der Freitag

Einerseits gibt es Lipezk natürlich schon: Man findet die Region im Diercke-Weltatlas auf Seite 281, 375 Kilometer südöstlich von Moskau unweit der ukrainischen Grenze. Zugleich existiert Lipezk aber auch wieder nicht: In dem dünnen Atlas, den die meisten von uns im Kopf mit sich herumtragen, kommt der Verwaltungsbezirk Lipezk mit seinen 1,2 Millionen Einwohnern schlechterdings nicht vor. Niemand, den man kennt, macht dort Urlaub, in den Zeitungen wird Lipezk nicht erwähnt.

Im September, als Natasha Grand auf ihrem Rückweg aus Lipezk in Moskau Station machte, erzählte sie einem russischen Bekannten, wo sie gewesen war. „Ich weiß noch nicht einmal, wo Lipezk liegt“, antwortete der, nur halb im Scherz. Manche Russen verwechseln Lipezk mit Wizebsk, das in …

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.