Loading

Ein linkes Drama in drei Akten

placeholder article image
Beste Stimmung in der Linkspartei: Bernd Riexinger und Klaus Ernst (hier ein Bild von 2017) wollten beide Ausschussvorsitzende werden

Foto: Imago/Seeliger

Schnell erzählt ist die Geschichte: Der zusammengeschrumpften Linksfraktion steht im Bundestag der Vorsitz eines Ausschusses zu. Sie erhält den um das Thema Klima erweiterten Energieausschuss und möchte ihn erneut mit dem Gewerkschafter Klaus Ernst besetzen. Daraufhin formiert sich außerparlamentarischer Widerstand in Form einer Unterschriftensammlung aus der eigenen Partei und der Klimabewegung Fridays for Future. Finale: es kommt zur Kampfabstimmung, der ehemalige Parteivorsitzende Bernd Riexinger kandidiert gegen Ernst, verliert aber mit 13 zu 23 Stimmen.

Der Postenstreit steht sinnbildlich für den desolaten Zustand von Part…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.