Loading

Anmachen und Andienen

placeholder article image
Chinesische Soldaten marschieren in Russland anlässlich des 75. Jahrestages des Sieges der Sowjetunion über die Nationalsozialisten

Foto: Alexander Vilf/Host Photo Agency/Getty Images

Wenn ein Militärpakt wie die NATO nach Gegnern Ausschau hält, ist nicht allein zu fragen, wer das warum sein soll. Beachtung verdient ebenso, was eine Allianz ausmacht, deren Sinnstiftung darauf angewiesen ist, sich mit der halben Welt anzulegen. Nun also mit China. Warum? Verfolgt die Volksrepublik gegenüber Europa oder Nordamerika eine feindselige Außenpolitik, baut sie Stützpunkte im Iran, in Serbien oder Nordafrika auf, um den Westen in Schach zu halten oder gar anzugreifen? Testet sie unablässig ihre Kernwaffen, denkt sie an Abwehrsysteme im Weltraum? Die chinesische Marine patrouilliere aggre…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.