Loading

Schlafmythen

placeholder article image

Foto: Leonard Freed/Magnum Photos/Agentur Focus

A

Alter In den Gesundheitsratgebern wimmelt es von Weisheiten über das Schlafverhalten älterer Menschen. Es sei auch dem Mangel an körperlicher Bewegung und geistiger Beschäftigung geschuldet, wenn sich der Schlaf nicht einstelle, erklären die allwissenden Experten. Aber eigentlich ist es so, dass der Schlaf sich anders über den Tag verteilt. Es ist nicht mehr nötig, auf den Punkt hellwach zu sein, optimiert für die nächste Herausforderung des Lebens.

Im Alter werden die Einschlafhilfen (Optimierung) differenzierter, weil langjährige Erfahrung dahinter steht. Ich höre etwa beruhigende Krimis. Das macht nach einer Weile angenehm schläfrig. Erst gestern bin ich eingeschlafen, als ein Missetäter dazu ansetzte, sein Opfer mit dem Staub…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z