Loading

„Die Menschen sind grundsätzlich komisch“

Halb so wild, sagt die dänische Autorin und Kunstfigur, als sie im Schauspielhaus Köln für die Gesprächsreihe „Unter vier Augen“ mit Jakob Augstein über verschiedene Identitäten redet.

der Freitag: Madame Nielsen, Sie erblickten im Jahr 2013 das Licht der Welt. Vor mir sitzt aber eine elegante Dame, die deutlich älter aussieht als fünf Jahre.

Madame Nielsen: Ach, finden Sie?

Ehrlich gesagt, ja. Ich habe gelesen, dass Sie das Wort Performance-Artist nicht so mögen – also sagen wir mal Experimentalkünstlerin. Auch nicht?

Was kommt als nächstes: Multi-Künstlerin?

Darf ich sagen, dass Identitäten Ihr Thema sind?

In meinem Buch Endloser Sommer geht es auch um Schicksal und Liebe und Zeit. Erinnerung. Aber Identität spielt eine große Rolle.

Was ist das eigentlich?

Weiß ich leider auch nicht. …

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.