Loading

Dem Hungertod ausgeliefert

placeholder article image
Über eine Million Kinder müssen ein Leben ohne Kindheit führen

Foto: Xinhua/Imago

Zur Pendeldiplomatie in überschaubarer räumlicher Dimension sieht sich Martin Griffiths, UN-Sondergesandter für Jemen, genötigt. Da die Abordnungen der Huthi-Rebellen und des 2015 gestürzten Präsidenten Mansur Hadi im schwedischen Verhandlungsort Rimbo nicht direkt miteinander reden, muss Griffiths hin- und hertragen, was sie an Botschaften austauschen wollen. Gleich zu Beginn vermittelt er einen Erfolg: Beide Seiten wollen Tausende von Gefangenen freilassen. Wie das Internationale Komitee des Roten Kreuzes mitteilt, werden von diesem Austausch mindestens 50.000 Menschen erfasst sein.

Nur was geschieht wie schnell, um einen verheerenden Bürgerkrieg zu beenden, der Millionen dem Hungertod ausliefert…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.