Loading

Purer Impfnationalismus

placeholder article image
Mittlerweile annonciert im Wochentakt ein Hersteller nach dem anderen sein Serum. Auf eine faire Verteilung der Impfstoffe darf man aber aktuell nicht hoffen

Foto: Robyn Beck/AFP/Getty Images

Werden auch arme Länder den Anti-Corona-Impfstoff bekommen? Unnötig, erwidert der beleibte Herr, der den Impfstoff fest unterm Arm geklemmt hält, und deutet auf einen abgemagerten Schwarzen: Sollte er Corona überleben, verhungert er. Die Karikatur ist, zugegeben, plakativ und zynisch, aber das, was sich derzeit auf dem internationalen Markt für Impfstoffe abspielt, ist nicht so weit davon entfernt. Seitdem im Wochentakt nun ein Hersteller nach dem anderen sein Serum annonciert und deren Vorstände gebannt auf die rasant steigenden Börsenkurse blicken, ist es mit dem im Frühjahr verlautbarten…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.