Loading

Mütter, macht euch lockdown-locker!

placeholder article image
Fernsehzeiten? In der Krise darf man auch mal inkonsequent sein

Foto: Carsten/Three Lions/Getty Images

Vor Monaten hörte ich ein Radio-Interview mit einer Pädagogin zur Frage, wie Eltern den Lockdown mit ihren Kindern meistern können. Ein Tipp der Expertin: Es sei okay, wenn Kinder in dieser Zeit häufiger als üblich fernsähen.

Mein erster Gedanke: Wann wäre ein besserer Zeitpunkt für einen Tom-und-Jerry-Marathon als inmitten einer globalen Pandemie? Gut, ich bin keine Bildungsexpertin. Der Ratschlag blieb aber aus zwei Gründen hängen: Erstens, weil man sich Vieles vorstellen kann, auch den Untergang der Welt durch ein Virus, aber nicht das Ende des mütterlichen Fernsehzeiten-Managements. Was Common Sense sein müsste – dass die Krise manche Regeln außer Kraft setzt – ist gerade da…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.