Loading

Hausumbau als Sorgearbeit

placeholder article image
Männer sehen Pflege angeblich eher als „Projekt“ – hier: rolligerechte Dusche einbauen

Foto: Rupert Oberhäuser/Imago Images

Matthias Naumann war geschockt, als seine Frau einen Schlaganfall erlitt und im Krankenhaus zunächst in Lebensgefahr schwebte. Sie überlebte und erholte sich danach mehrere Wochen in einer Reha-Einrichtung. Wegen der Corona-Regeln konnte Naumann sie nur für kurze Zeit besuchen, er stürzte sich stattdessen in andere Aktivitäten. Weil klar war, dass seine Partnerin künftig auf einen Rollstuhl angewiesen sein würde, ließ er das gemeinsame Reihenhaus aufwendig umbauen. Handwerker installierten einen in den bisherigen Keller führenden Treppenlift, dort entstand ein Mini-Appartement mit behindertengerechter Dusche und ebenerdigem Zugang zum Garten. Michael Wegber…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.