Loading

Durchladen, weiterschießen

placeholder article image
Rapperin Haiyti

Foto: Future Image/Imago Images

Sie mache eigentlich Gangsta-Rap, sagte Haiyti diesen Sommer in Interviews. Dass ihr Stil oft anders eingeordnet und mit ihrem Kunststudium in Verbindung gebracht wird, sei ein Missverständnis. Auf dem neuen Album Influencer macht sie damit ernst.

Haiyti ist in ihren Erzählungen immer hin- und hergerissen zwischen Kurierfahrten für Drogendealer und Frühstück bei Tiffany. Ein Bild aus dem Video zu 100.000 Fans vom Album Montenegro Zero (2018) brachte es gut auf den Punkt: Haiyti im Audrey-Hepburn-Gedächtnis-Look (Kopftuch, große Sonnenbrille) auf einem Autoschrottplatz. Spätestens seit Montenegro Zero sind sich die meisten Kritiker*innen einig, dass Haiyti eine der besten Rapperinnen Deutschlands ist – das ist ein generisches Feminin…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.