Loading

Darf man sich mit Sophie Scholl vergleichen?

placeholder article image

Collage: Ira Bolsinger für der Freitag, Foto: Imago Images

Sophie Scholl wurde geköpft, weil sie das tat, was Jana aus Kassel auch getan hat: protestieren. Die Guillotine macht den Unterschied, das ist doch gar nicht so schwer zu verstehen. Sophie Scholl leistete Widerstand in einer Diktatur, deren Alltag von Anfang an durch Gewalt und Terror geprägt war. Durch willkürliches Handeln Angst und Schrecken zu verbreiten, das war für die „Regierung der nationalen Erhebung“ ein probates Mittel, um die Bevölkerung in einen Zustand permanenter Unsicherheit zu versetzen: Wann bin ich dran? Wann, mit welchem fatalen Satz drohen mir Gefängnis, Folter und KZ? Und das alles in einem scheinbar, vorgeblich legalen Rahmen, denn Protest gegen diese Regierung war nicht nur nicht erwünscht, er war…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.