Loading

„Die Liebe ist überfordert“

placeholder article image
New York, 42nd Street. Warten auf den Valentinstag

Foto: Chris Maggio/NYT/Redux/Laif

Welche Rolle spielt die romantische Liebe im Kapitalismus? Und wie kann und könnte eine Liebe in nichtkapitalistischen Zuständen aussehen? Diese und andere Fragen untersucht die Autorin Bini Adamczak zusammen mit der Künstlerin Konstanze Schmitt und der Dramaturgin Karolin Nedelmann in ihrer neuen Inszenierung Everybody Needs Only You. Liebe in Zeiten des Kapitalismus im Berliner Theater HAU Hebbel am Ufer. Ein Gespräch über Optimierungszwänge, Liebe als Währung und postrevolutionäre Beziehungsformen.

der Freitag: Frau Adamczak, in dem neuen Theaterstück, an dem Sie mitgewirkt haben, geht es um Liebe in Zeiten des Kapitalismus. Wie sieht denn Liebe in diesen Zeiten aus?

Bini Adamczak: Unsere These…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.