Lade

Smarte Nachbarn

Platzhalter Titelbild der Ausgabe
Wer die Nachteile dieses neuen Wohnens haben wird, ist klar: die Mieter

Foto: imago/Marius Schwarz

Das Zuhause wird smart. Alexa Echos, Google Home und intelligente Fernseher stehen hoch im Kurs – ihn treiben die Hersteller ordentlich nach oben: Sie bieten die Geräte günstig an, weil das Geld meist mit dem verdient wird, was die Geräte anbieten – Apps, Dienste, das Weiterverkaufen von Datensätzen zu Werbezwecken. Denn die Daten smarter Geräte decken gerade jenen Bereich des Lebens ab, der mit Social Media, Suchmaschinen und Browserabfragen noch nicht erreicht wird.

So wird das Zuhause zum kommerziellen Kampfgebiet – und bald sitzt sogar der Vermieter in der eigenen Wohnung: Inzwischen interessieren sich auch Immobilienunternehmen für „smarte“ Lösungen. So wie Google, Amazon, F...

Zum Lesen des kompletten Artikels melden Sie sich bitte mit Ihrer Freitag-ID an oder wählen Sie eines unserer Angebote.