Loading

Obszöne Faszination

placeholder issue title image

Foto: Markus Kirchgessner/Laif

Kein Mensch hat mehr Kultur als ein anderer, er hat nur eine andere Kultur als andere. Kultur ist das Überlebens-, Identifikations-, Kommunikations-, Erkenntnis-, Glücks-, Distinktions-, Erfahrungs-, Ordnungs-, Freiheits- und Bewegungssystem, mal in dieser, mal in einer anderen Reihenfolge, und daher jedem Menschen eigen. Welche, das bestimmen das Territorium, die Geschichte, die Religion, die Biografie, die Familie und nicht zuletzt: die Klasse.

Es gibt keine Kultur, in der nicht auch die Macht- und Besitzverhältnisse wirken. Mit der Kultur ist es wie mit dem Geld: Nicht nur die Sache selbst, sondern auch das Wissen von ihr ist ungerecht verteilt. So klar es ist, dass es weder hohe und niedere noch bedeutende und unbedeutende Kultur gibt, so klar …

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.