Loading

Feiertage

A

Auszeit Ich trotte durch mein Leben, öder Alltag. Es läuft, es funktioniert, aber ist es das, wofür es sich zu leben lohnt? Nein, schreibt der Philosoph Robert Pfaller. Es braucht den Genuss der Unvernunft. Immerzu vernünftig sind nur Maschinen, menschlich sind die, die Freude an den Dummheiten haben, tanzen, trinken, vögeln, sich verlieben, rauchen.

Wichtig ist Pfaller das Rauchen. Seine Liebe scheint groß und er hat eine ausgeprägte Abneigung gegen die Lustfeindlichkeit derer, die ihm das Rauchen verbieten wollen. Laut Pfaller kann ich nur das genießen, was ich mit anderen teile, was mit gesellschaftlichen Bildern von Schönheit, Würde und Eleganz zu tun hat. Genuss ist bei Pfaller an sich politisch ( Republik) und ein Weg raus aus der Effizienz-Maschine. Der Philosoph Slavoj Žižek…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z