Loading

Digitaler Goldrausch

placeholder article image
Bitcoins sind, genau wie andere Kryptowährungen, gar keine Währung, sondern eher so etwas wie digitales Gold

Foto: Dan Kitwood/Getty Images

Tulpen haben wir die erste Spekulationsblase des Kapitalismus zu verdanken. Ende des 16. Jahrhunderts aus dem Osmanischen Reich nach Holland eingeführt, entwickelten sich diese Kryptophyten aus der Familie der Liliengewächse rasch zu einem Liebhaberobjekt, das neu, exotisch, selten und deswegen kostbar war. Weil die Nachfrage bald schneller wuchs als die Blumen selbst und immer mehr Käufer Tulpenzwiebeln nur erwarben, um sie später teurer weiterzuverkaufen, stieg ihr Preis zu Beginn der 1630er Jahre rasant an: Am Höhepunkt der „Tulipomanie“, im Februar 1637, erzielten einzelne Zwiebeln, die in Leerverkäufen und Terminkontrakten gehandelt wur…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.