Loading

Was ist in welcher Kiste?

placeholder article image
2.000 Federschmuck-Objekte lagern im Depot in Berlin-Dahlem, unkatalogisiert, teils angefressen

Foto: Christoph Mack

Der Jubel erinnert ein wenig an den Schaltraum der NASA bei einem geglückten Weltraummanöver, als Mittwoch vergangener Woche die Videoverbindung zwischen Berlin und Nebraska endlich steht. Tagelang hatte Ilja Labischinski versucht, seine Ansprechpartnerin Wynema Morris in der Reservation der Omaha First Nation zu erreichen. Dabei hat der Mitarbeiter des Ethnologischen Museums Berlin-Dahlem keine Zeit zu verlieren: Es geht um die Fertigstellung der gemeinsamen Omaha-Ausstellung im Humboldt-Forum, selbst wenn angesichts von Corona der größte kulturpolitische Prestigebau der Bundesrepublik Mitte Dezember vorerst nur digital eröffnet wird. Auch Wynema Morris, Geschich…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.