Loading

Vom Virus getrieben

placeholder article image
Was die „Corona-Maßnahmen“ genannten Einschränkungen bislang gebracht haben, ist, nüchtern betrachtet, ein Fiasko

Foto: Tobias Schwarz/AFP/Getty Images

Wenn die Jahresrückblicke verbuchen, was uns 2020 am meisten beschäftigt hat, wird der Spitzenreiter von 2019 – Donald Trump – wohl verdrängt werden vom Corona-Virus, und im Unterschied zu Trump kann man ihm weder Dummheit noch böse Absicht unterstellen. Denn das Virus treiben keine Motive, keine Strategien oder Ziele, es kennt keine Feste oder Freuden, die es dem Menschen verderben könnte, es folgt nur seinem inneren Programm der Replikation.

Weil aber Menschen dazu neigen, Schuldige zu suchen für das, was ihnen widerfährt, müssen diejenigen herhalten, die ihnen das Leben erschweren und die Daseinsfreude vermiesen, und das ist na…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.