Loading

Jenseits der roten Linie

placeholder article image
Sieht ähnlich aus, unterscheidet sich aber fundamental: Protestaktionen von Linkspartei (l.) und AfD

Foto: Thomas Peter/Reuters, Jens Krick/dpa (rechts)

Drei AfD-Abgeordnete haben „Gäste“ ins Gebäude des Bundestags geholt, die dort Abgeordnete und den Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier belästigten. Hinterher entschuldigten sich die Fraktionsvorsitzenden Alice Weidel und Alexander Gauland, aber das war nicht überzeugend, weil man die Guerillataktik ihrer Partei – erst skandalöse Vorstöße, dann Rückzüge – seit Langem kennt. So versucht sie immer wieder, das Parlament und die Demokratie als Ganzes zu diskreditieren. Vonseiten der AfD wird auch gestreut, solche kleinen Regelwidrigkeiten habe es doch schon immer gegeben. Das stimmt nicht. Regelwidrigkeit ist nicht gleich Regelw…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.