Loading

Tod und Tanz

Niemand in 120 BPM hat für irgendetwas Zeit. Im Auditorium schnipsen die Zuhörer, statt zu applaudieren, denn das würde die Redenden nur unnötig unterbrechen. Wer sich bei seiner Ansprache zu viel Zeit lässt, wird mit einem Handzeichen abgewürgt. Die Kamera springt wie angestochen von Szene zu Szene, ein Staccato dominiert die Tonebene.

Die Hast ist weder formale Spielerei noch mahnender Kommentar zur schnelllebigen Zeit. Der Zeitmangel hat vielmehr existenzielle Gründe: Robin Campillo, Autor des Dramas Die Klasse, das vor neun Jahren die Goldene Palme in Cannes gewann, hat mit 120 BPM einen Film über die Aktivisten von ACT UP Paris gedreht. Die „AIDS Coalition to Unleash Power“, gegründet vor 30 Jahren in New York City, versucht mit gewaltfreien Aktionen in die Massenmedien zu kommen, …

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.