Loading

Die Entknoterin

Oktober 2016. Wien im Atelier der Akademie der bildenden Künste. Rund 400 Personen, darunter viele Studierende, zumeist Frauen, empfangen mit lang anhaltendem Applaus eine etwas unsicher gehende ältere Frau, die gleich mit einem Vortrag eine wissenschaftliche Konferenz eröffnen soll. Die Situation hat fast etwas Sakrales: Die Vielen, die der Einen zuhören und von ihr lernen wollen – eine Predigt.

Ein Jahr später, im November 2017, tagt in München im Haus des Gewerkschaftsbundes ein Kongress der Antifaschistischen Aktion. Man findet dort ähnlich junges, aber weniger wissenschaftliches Publikum als in Wien; mehr Kapuzenpullis als Hemden. Die Frau mit den unsicheren Schritten ist wieder da. Sie hört aufmerksam zu, wirkt präsent und freut sich über die Einladung. Auch hier soll sie sprechen…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.