Loading

Keine Blase der Gleichgesinnten

placeholder article image
Wer sich auf Streit mit der Genossin oder dem Freund einlässt, ist gewappnet für die Diskussion da draußen

Foto: Sean Gallup/Getty Images

Kleiner Einblick gefällig, warum Oskar Lafontaine empfohlen hatte, bei dieser Bundestagswahl der Linkspartei im Saarland lieber keine Zweitstimme zu geben? Nun, der Mann, dem diese Zweitstimmen zugutekamen, weil er auf Platz eins der Landesliste im Saarland stand, heißt Thomas Lutze, die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen ihn. Der Verdacht: Urkundenfälschung. Er soll Mitgliederlisten frisiert und Beiträge für Neumitglieder selbst bezahlt haben, um auf Parteitagen Mehrheiten für sich zu organisieren. Inzwischen behauptet zudem ein Ex-Mitarbeiter Lutzes, der habe ihn aus Bundestagsgeldern als Schreibkraft beschäftigt, obwohl er nicht einmal eine…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.