Loading

Steigende Inflationsraten: Panik hilft jetzt auch nicht weiter

placeholder article image
Die Inflation betrifft bis jetzt hohe und niedrige Einkommen ähnlich stark

Foto: Philotheus Nisch

Wie hoch denn noch? Die Inflationsraten steigen derzeit stetig. Sie liegen jetzt merklich höher als noch zu Jahresbeginn erwartet. Mit jedem Anstieg nehmen auch die warnenden Stimmen zu, die vor einer drohenden Inflationsspirale warnen. Dabei zeichnete sich schon Anfang des Jahres ab, dass die Verbraucherpreise allein aufgrund von Basiseffekten in der zweiten Jahreshälfte 2021 kräftiger steigen würden.

Inflationsraten werden immer im Vergleich zum selben Monat des Vorjahres angegeben. Das bedeutet: Wo die temporäre Mehrwertsteuersenkung das Preisniveau in der zweiten Jahreshälfte 2020 gedrückt hat, kommt derzeit wieder Mehrwertsteuer obendrauf. Allein dieser Effekt trug rund einen Pr…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.