Loading

Zur Not nimmt die NPD auch das Grundgesetz

Schon seit wahrscheinlich Tausenden von Jahren gehen Menschen für ihre Rechte auf die Straße. Alle paar Jahrhunderte gegen Adel und Kirche, 1969 gegen den Schah, 1989 gegen die SED-Herrschaft in der DDR, 2003 gegen den Krieg im Irak, 2010 und 2011 gegen arabische Regimeführer und noch so viel mehr. Allein mit den Daten von Anti-Atomkraft-Demos könnte man die ganze Kolumne zupflastern.

Am Samstag (23. November) kommt eine ganz neue Kategorie hinzu: Die NPD hat zu Protesten gegen Journalisten aufgerufen, gegen drei Reporter, die kritisch über Rechtsextremismus berichten. Auch der NDR ist im Visier. Reden schwingen werden dabei Männer aus der NPD, der Rechten, von den Jungen Nationalisten und ein selbst ernannter „Volkslehrer“, der wegen rechtsextremer Positionen auf Youtube aus dem Lehrdie…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.