Loading

Wir sind länger hier

placeholder article image
Minarett inklusive, das ägyptische Viertel im kosovarischen Gjakova

Foto: Andrew Testa/Panos Pictures/Visum

Etwa 12.000 Ägypter leben im Kosovo. Sie haben einen offiziellen Feiertag, tauschen Höflichkeiten mit den bislang regierenden UÇK-Kommandanten Haradinaj und Thaçi aus. Ihre Ägyptisch-Liberale Partei (PLE) hat das eigene Ergebnis bei den Wahlen am 6. Oktober verdoppelt. Von außen gesehen werden die Ägypter mit den 15.000 Aschkali und 9.000 Roma zur Gruppe „RAE“ zusammengefasst (ohne es offen auszusprechen, sieht man diese Gruppen letztlich als Roma an). Für die RAE-Minderheiten sind im Kosovo-Parlament vier von 120 Mandaten reserviert, die PLE ist nun im RAE-Segment die populärste Partei. Voraussichtlich zwei ägyptische Abgeordnete bestimmen über die künftige Regierung mit.…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.