Loading

Weit weg, ganz nah

placeholder article image
Als jedes Leben noch eine volle Flasche Club Cola war: Julius (Leonard Kunz) und Astrid (Mercedes Müller) in jungen Jahren

Foto: Marco Krüger/Flare Film

Vor Kurzem noch lag Paul unter Astrids Messer, buchstäblich, hat die Chirurgin doch dem Herzkranken das Leben gerettet. Und dann haben sie sich, passend, ineinander verliebt. Ein Vierteljahr ist das nun her, da kann man schon allmählich darüber nachdenken, ob es sich womöglich um etwas Ernstes handelt. Ein paar Tage abseits der Routinen sollen die Gelegenheit dazu bieten. Also hat der Westler Paul (Ronald Zehrfeld) die in der DDR sozialisierte Astrid (Christiane Paul) nach Budapest ins noble Hotel Gellért eingeladen. Denn dort – in Budapest, nicht im noblen Hotel – hat Astrid einst einen prägenden Urlaub verbracht; mit ihrer bes…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.