Loading

1989: Glasnost in Weiß

placeholder article image
Performance des Aktionskünstlers Klaus Rudolph in Leipzig 1990

Foto: ZVG

Es war am 3. November 1989, als sich in Leipzig innerhalb des Neuen Forums die Basisgruppe Psychiatrie-Betroffene gründete. Man ging mit dem Flugblatt Glasnost auch in der Psychiatrie! an die Öffentlichkeit und hatte mit dem Physiker Peter Melcher eine Kontaktperson für Bedürftige und Interessierte nominiert. „Wir glaubten, etwas tun zu müssen und etwas erreichen zu können. Einige waren leicht euphorisch. Es wurde sich zusammengesetzt, es kamen Forderungen auf den Tisch. Diese vervielfältigte einer und klebte sie in der Stadt an Säulen. Es war ja völlig neu, das öffentlich zu machen“, erinnert sich die damalige Aktivistin Margit Rauch. Besagtes Flugblatt richtete sich an „ehemalige und derzeitige Psycho-Beh…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.