Loading

Ideal und Alltag

Zwei Herzen“ heißt das Lied, mit dem Zula beim Vorsingen Eindruck machen will. Es verfehlt seine Wirkung nicht. Wiktor ist eingenommen von der Chuzpe und Schönheit der jungen Frau. Der Musiker aus Warschau bereist mit seiner Kollegin Irena die ländliche Provinz, um traditionelles Liedgut zu sammeln. Im Auftrag des neuen Regimes wollen sie ein Folkloreensemble zusammenstellen. Irena beobachtet die aufkeimende Faszination mit ironischer Skepsis; vom Talent der Kandidatin ist sie nicht überzeugt, spürt aber deren Ehrgeiz und Durchsetzungskraft.

Das Lied wird fortan zu einem Leitmotiv der Liebesgeschichte zwischen Zula (Joanna Kulig) und Wiktor (Tomasz Kot), es vollzieht den emotionalen und zeitgeschichtlichen Wandel mit, den sie durchleben. Das Stück, zunächst wie aufgehoben in der Folklor…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.