Loading

„Ich mag viszerale Klänge“

der Freitag: Herr Jóhannsson, „Arrival“ ist die dritte Zusammenarbeit mit Denis Villeneuve. Hilft es, Stil und Vorlieben eines Regisseurs zu kennen?

Jóhann Jóhannsson: Die Zusammenarbeit zwischen Denis und mir verbessert sich definitiv von Film zu Film. Wir haben aus unseren Fehlern gelernt. Das Besondere an unserer Arbeitsweise ist, dass ich in einem frühen Stadium involviert bin. Denis versteht die Bedeutung von Sound für einen Film, für einen Komponisten sind das ideale Voraussetzungen. Bei Arrival gab er mir Carte blanche.

Wo beginnt die Arbeit eines Komponisten, wenn man vom Regisseur freie Hand bekommt?

Zur Vorbereitung auf unseren letzten gemeinsamen Film Sicario verbrachte ich einige Tage bei den Dreharbeiten in Mexiko, um ein Gefühl für den Ort, das Licht und die Landschaft zu …

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.