Loading

Der Trumpf der Banken

placeholder issue title image
Streiche: überflüssigen Firlefanz wie Regulierung der Geschäfte Foto: Andrew Burton/Getty Images

Eine Lehre schien nach der großen Weltfinanzkrise 2008/2009 und nach der peinlichen Erfahrung mit allerlei teuren Bankenrettungen unumstößlich: Um künftige Finanzkrisen dieses Kalibers zu vermeiden, müssen die Märkte und insbesondere die Bankgeschäfte strikt reguliert werden. Was auch geschah. US-Präsident Barack Obama antwortete auf die Finanzkrise mit dem Dodd-Frank Act von 2010, einem enormen Regelwerk, das inzwischen auf mehr als 2.300 Seiten angeschwollen und auch weitgehend implementiert worden ist. Die EU versuchte, mit der europäischen Bankenunion Ähnliches zu erreichen, und selbst global setzte sich der Basler Ausschuss für Bankenaufsicht bei der Bank für Internationalen Z...

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.