Loading

Der Nebel von gestern

In Zeiten wie diesen geht von den Katastrophenmeldungen früherer Tage eine besondere Anziehung aus. „Smog in London kostet 4.000 Menschen das Leben“ zum Beispiel, Dezember 1952. Und glaubt man Peter Morgan, dem Autor der Netflix-Serie The Crown, so trug Winston Churchill seinen Teil dazu bei, indem er die mit Kohle betriebenen Kraftwerke der Stadt auf vollen Touren laufen ließ. Es sollte um jeden Preis die „Illusion einer stabilen Wirtschaft“ aufrechterhalten werden, wie dankenswerterweise eine Nebenfigur in The Crown erklärt. Inversionswetterlage plus Luftverschmutzung sorgten für eine Sichtbarkeit von teilweise unter einem Meter und dafür, dass die Queen zu Fuß gehen musste, wenn sie die eigene Großmutter ein paar Paläste weiter besuchen wollte. Noch schlimmer wirkte sich die dicke Lu…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.