Loading

Das Tallinn-Experiment

Eine Monatskarte für den öffentlichen Nahverkehr im Stadtgebiet Berlin kostet 81 Euro. In Kopenhagen sind es 185, in London sogar 230 Euro. Doch wenn man in Estlands Hauptstadt Tallinn die Leute danach fragt, was für ein Segen es ist, gratis Bus und Bahn fahren zu können, dann zucken sie nur mit den Schultern.

Seit 2013 sind die öffentlichen Verkehrsmittel in Tallinn kostenlos. Der populistische Bürgermeister Edgar Savisaar hatte dazu ein Referendum ausgerufen, Kritiker hatten getobt, solche Wohltätigkeit könne die Stadt sich auf keinen Fall leisten. Mittlerweile ist Savisaar wegen Korruptionsvorwürfen seines Amts enthoben. Doch die Stadtverwaltung hält am Gratisnahverkehr fest. Denn anstatt Verluste zu bringen, spüle er ihr jährlich einen Gewinn von 20 Millionen Euro in die Kassen.

Um …

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.