Loading

Bernie Sanders' Dilemma

placeholder issue title image
Nach der Wahl ist vor der Wahl Foto: Mark Wilson/Getty Images

Bernie Sanders’ Kampagne begann im Frühsommer 2015 mit einem Widerspruch, der sich bis heute nicht aufgelöst hat: „Join the revolution“, lockte der selbsternannte Sozialist alle politfrustrierten Amerikaner, damit die ihn zum Präsidenten machten. Anführer eines unbeweglichen Staatsapparats, umzingelt von Vetokräften, dauerverpflichtet zur Diplomatie – und gleichzeitig ein Revolutionär? Das ist so, als würde man die Rettung der Musikindustrie versprechen und dann den ältesten Vinylladen der Welt übernehmen. Man sollte Wahlkampfrhetorik ja nicht zu ernst nehmen, und doch zeigte sich hierin von Beginn an Sanders’ Dilemma.

Der weiße, manchmal weise Mann wurde leider nicht Präsident, nicht mal Präsidentschaftskandidat, s...

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.