Loading

„Alle Religionen haben ein Gewaltproblem“

placeholder article image

Foto: Ahmad Al-Rubaye/AFP/Getty Images

Nach den Anschlägen von Nizza und Wien stellen sich Fragen, die weder von islamischer noch von linker Seite übertrieben laut gestellt werden.

der Freitag: Frau El-Menouar, Herr Veressov, der Anschlag von Wien zeigt: Radikalisierungen werden nicht immer erkannt, Stichwort „Schläfer“. Das führt zu Verunsicherung in der Gesellschaft: Kann ich dem unauffälligen Muslim in meiner Nachbarschaft trauen? Wer sagt mir, dass sich da nicht auch radikales Gedankengut verbirgt?

Yasemin El-Menouar: Es ist richtig, dass wir es seit Jahren mit islamistischen Radikalisierungen zu tun haben, die aus ganz unterschiedlichen Richtungen kommen und auch im Zusammenhang mit den sozialen Medien stehen. Das betrifft aber nicht nur religiöse, nicht nur islamische Glaube…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.