Loading

Taumelnder Kellner

Kronleuchter verdunkeln sich. Gezeigt wird Brechts Parabel zum Kapitalismus: Der gute Mensch von Sezuan. Es ist der Auftakt des neuen Schauspieldirektors Tim Kramer am Theater Magdeburg. „Ich bin ganz gespannt, wie der Neue so ist“, flüstert eine ältere Dame in einer der vorderen Reihen. Drei Tage später hat Kramer vier Premieren hinter sich. „Das ganze Ding hat richtig gut funktioniert, muss ich sagen.“

„Der Neue“ empfängt in seinem Büro im obersten Stock, in direkter Nachbarschaft des Hasselbachplatzes, eine lange Allee entfernt vom Opernhaus. Er habe versucht, verschiedene Theaterästhetiken zu zeigen: theatraler Zugang, Performance, Theaterspaziergang. Tim Kramer wurde 1966 in Berlin geboren. Ein Wessi. Später ziehen seine Eltern mit ihm nach Hamburg, wo er mit Ballett anfängt. Bereit…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.