Loading

Gerecht ist schlecht

Die Welt erlebt ihren ersten synchronen Aufschwung seit der vergangenen Krise. Die Vermehrung des Reichtums läuft wieder halbwegs, seine Verteilung jedoch schürt Unmut. Denn in den Industrieländern wächst die Ungleichheit. Deutschlands „Wirtschaftsweise“ widmen sich daher dem Thema. Und wie! In ihrem neuen Gutachten fahren vier der fünf Mitglieder des Sachverständigenrats (SVR) eine ganze Batterie von Argumenten auf, um der Bevölkerung zu zeigen, dass sie sich dieses Problem nur einbilde.

Zum Auftakt stellt die SVR-Mehrheit eine „diffusere Wahrnehmung zunehmender Ungerechtigkeit“ in der Gesellschaft fest. Dabei entspreche die „subjektive Wahrnehmung der Einkommensverhältnisse oftmals nicht der tatsächlichen Situation“. Es liege ein „Auseinanderklaffen der Wahrnehmung und der statistisch…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.