Loading

Very white trash

Folgt man den Leitartiklern in diesen Tagen, dann müssen sich „die Eliten“ warm anziehen. Umgekehrt werden sich Hartzer und andere Abgehängte kaum noch vor all den Journalisten schützen können, die diesen fremden, aber nun einmal mit den vollen politischen Rechten ausgestatteten Teil der Bevölkerung kennenlernen wollen. Bevor ich mich selbst als Reporter-Ethnologe ins Feld wage, möchte ich mich standesgemäß annähern: durch Lektüre.

Von 1997 bis 2015 erschien im Berliner Stadtmagazin Zitty der Comic didi & stulle. Gezeichnet wurde er von dem heute 50-jährigen Fil, von dem man weiß, dass er ein Punk war und im Märkischen Viertel aufwuchs. Das Märkische Viertel ist eine Trabantensiedlung im Norden Berlins, vergleichbar mit der Gropiusstadt, wenn auch nicht so legendär. Immerhin hat es …

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.