Loading

Wer braucht schon Debatten?

placeholder article image

Illustration: der Freitag

Im Grunde genommen kann man über alles debattieren, was sich nicht von selbst versteht. Ein paar Beispiele aus den letzten Wochen: Kennzeichen für Fahrräder, Rehwildabschuss, Taschenkontrollen in Museen, und dann gab es in der Gemeinde Murau auch noch eine Debatte über das Feuerwehrhaus, die, so liest man in der Lokalpresse, „neu entflammte“. Sie, lieber Leser, liebe Leserin, entflammen bei dieser Aufzählung vermutlich eher nicht.

Und die Öffentlichkeit entflammte auch nicht bei der Debatte über den Abschiebestopp von syrischen Flüchtlingen und schon gar nicht bei der Debatte über eine Kritik am Pianisten Igor Levit, denn das ist eine Feuilleton-Debatte, die nach Schätzungen eines Experten am Biertresen „98 Prozent der Bevölkerung am A… vorbeigeht“.

Über …

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.