Loading

„Das Schlimme der Welt entsteht aus Dummheit“

Für Hip Hop sind es zu viele Rockgitarren, für Rock zu viel Sprechgesang, für die Charts zu viel Zynismus und Satire. Trotzdem ist Lukas Strobel alias Alligatoah mit seinem Album Schlaftabletten, Rotwein V kürzlich auf Platz 1 gelandet, direkt vor Pur und Eminem. Nach Prominenz sehnt er sich nicht, aber danach, dass jeder seine Lieder singt.

der Freitag: „Wer reitet so spät durch Nacht und Wind?“ – Wie kommt Goethe in den ersten Song Ihres Albums „Schlaftabletten, Rotwein V“?

Alligatoah: Durch einen Zufall, der live auf der Bühne entstand. In einer meiner improvisierten Ansagen an das Publikum habe ich gefragt: „Wer reitet so spät durch Nacht und Wind?“ Darauf habe ich mir dann direkt selbst die Antwort gegeben, „Alligatoah, du Fotze“. Diese Äußerung wurde im Netz zitiert, und ab da zum…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.