Loading

I bims

Tja. „Früher gab es hier ehrliche Arbeiter. Jetzt gibt es Werber. – Life is bitter.“ So wirbt derzeit der Kräuterschnapshersteller Fernet Branca mit großen Plakaten in Hamburg und verärgert damit – Überraschung – Werber. Raphael Brinkert, Chef von Jung von Matt/sports, sah seine Gilde diskriminiert, beschwerte sich beim Werberat und befand in einem empörten Facebook-Post: „Seit Jahren arbeiten wir daran, das Berufsbild geradezurücken, längst überholte Vorurteile auszuräumen und werben gegenseitig für Wertschätzung.“ Die Werber, sie sind also auch ehrliche Arbeiter. Und dann kommt so eine Agentur daher und zertrampelt die zarten Früchte jahrelanger Mühen.

Überhaupt scheinen die ehrlichen Arbeiter für das gute eigene Image derzeit einiges zu tun zu haben. Ebenfalls dieser Tage hat eine an…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.