Loading

Auf der Achterbahn

Ein Präsident im Exil, sein halbes Kabinett in Haft, eine vom Zentralstaat außer Kraft gesetzte Regionalregierung – und Bürger, die seit Monaten auf die Straße gehen. Seit sich Katalonien als europäischer Krisenherd etabliert hat, geht das mit einer Achterbahnfahrt der katalanischen Politik einher, die sich angesichts der von Madrid dekretierten Regionalwahl am 21. Dezember neu ausrichten muss. Doch wollen in die Wagen dieser Achterbahn manche Bürger nicht mehr einsteigen. Viele sind der steten Mobilisierungen ebenso leid wie des nicht abreißenden Lärms der Polizeihubschrauber, die der Staat über ihren Köpfen kreisen lässt. Der Unabhängigkeitsfuror bleibt, aber er wirkt erschöpfter als im Oktober. Im Alltag verheißt der Wille zu mehr Selbstbestimmung Frustration und Stress – in der poli…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.