Loading

Raus aus Facebook!

Sogar in Bayern ist das ein seltener Anblick. Ich hatte ihn neulich mal wieder: das Schild auf dem langen Wirtshaustisch, dahinter ein Regal mit Steinkrügen. Und hätten nicht sogar fast ein Dutzend Männer an der Tafel gesessen, Schafkopf gespielt und dabei „Schmier ihn“, „Du Radfahrer“ und „Was für an Hund“ gerufen, ich hätte es fast übersehen: ein Stammtisch!

Er ist eine Institution, die so selten geworden ist, dass auch die Rede von der Lufthoheit über den Stammtischen heute wie aus der Zeit gefallen scheint. Das ist insoweit bedeutsam, als der Stammtisch vielleicht die letzte Runde ist, wo bei Speis und Trank im öffentlichen Raum gemeinsam politisiert wird. Das sollten vor allem die nicht unterschätzen, die den Stammtisch als Hort aller Verstocktheit ansehen, als Keimzelle des Populi…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.