Loading

Schluss mit den guten alten Zeiten

placeholder article image
Niedlich, aber rassistisch: „Dumbo“

Foto: Everett Collection/Imago Images

„Jetzt wollen uns die Libtards auch noch unsere Disney-Filme nehmen!“ So oder so ähnlich darf man sich die Empörung mancher Rechtsausleger vorstellen angesichts der Entscheidung der Walt Disney Company, ihre Filme auf dem hauseigenen Streaming-Kanal Disney+ zukünftig zu kennzeichnen, wenn diese rassistische, beleidigende Inhalte aufweisen. Spoiler-Alarm: Das ist nicht selten der Fall! Und man muss kein Libtard sein – es handelt sich hier um die amerikanische Entsprechung des „Grünlinksversifften“ –, um die Disney-Entscheidung zu begrüßen.

Disney blendet aber nicht nur eine Warnung vor schädlichen Inhalten ein: Es erkennt auch an, dass diese Inhalte nicht nur heute problematisch sind, sondern es auch vor Jah…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.