Loading

Gottesgeschenk Corona

placeholder article image
Für Boris Johnson ist Desorientierung das Maß der Dinge – ob es nun die der anderen oder die eigene ist

Foto: Jeremy Selwyn/Pool/AFP/Getty Images

Die britische Regierung hat ein Handelsabkommen abgeschlossen, nicht mit der Europäischen Union, sondern mit Japan. Kein Mensch liest derartige Verträge, auch nicht auf der Insel. Insofern ist den Briten nicht klar, dass dieses Übereinkommen um einiges schlechter ist als die bisherige Vereinbarung der EU mit Japan, aus der London gerade aussteigt. Doch brauchte Premierminister Johnson ein Abkommen – und das um jeden Preis. Also hat er dicke Kröten geschluckt, um mit den Japanern einig zu werden, dickere, als sie ihm die EU zumutete. Und doch hat er sich redlich bemüht, die Sondierungen über die künftigen Handelsbeziehungen EU–Großbrita…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.