Loading

Das weiße Gold der Verkehrswende

placeholder article image
Salzberge statt Gras für Lamas: Salzpfanne Salar de Uyuni in Bolivien

Foto: Marcelo Perez del Carpio/Bloomberg/Getty Images

Der Argentinier Clemente Flores hat nichts persönlich gegen Elon Musk. Aber er hält ihn für einen weißen Geschäftemacher, der keine Lösung, sondern ein Problem für die Menschheit darstellt. Auch mit der Energiewende kann Flores nicht viel anfangen. Er hat noch nie ein Elektroauto gesehen, fährt auch keinen Diesel oder Benziner, sondern lässt sich von seinen Besuchern in der andischen Hochwüste Puna am Wegesrand einsammeln. Der kleine grauhaarige Mann trägt eine rote Outdoorjacke und Turnschuhe. Wie ein Lokalpolitiker von über 30 Gemeinden sieht er nicht aus.

Die argentinische Regierung hat, ebenso wie die chilenische, die Lithiumvorkommen in der Salzwüste de…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.